Archiv für April, 2014

CDU Wahlkampf auf Kosten der Zuwanderer!

Geschrieben von Marcel Wenzel am in Presse, Wahlen 2014: Kommunalwahl

von Manfred Krossa, SPD Fraktionsvorsitzender Rheinhausen (22.04.2014)

Das Wohnhaus in den Peschen in Duisburg-Rheinhausen hat deutschlandweit Schlagzeilen produziert, vielen Menschen ist es als Problemhaus bekannt. Schon früh haben rechtsradikale Gruppierungen begonnen, auf dem Rücken der dort lebenden Menschen ihre rassistische Hetze zu verbreiten. „Dass nun die CDU ebenso verfährt, damit hatte nun wirklich niemand gerechnet“, erklärt der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa geschockt. Das Wahlkampfplakat, mit dem die CDU jetzt an die Öffentlichkeit gegangen ist, stellt alte Verhältnisse dar, die heute so nicht mehr bestehen. Eine christliche Partei sollte sich schämen, mit rassistischem Gedankengut zu werben. Die SPD findet es besonders traurig, dass die vielen ehrenamtlichen Helfer und die Menschen, die eine Patenschaften für dort lebende Familien übernommen haben, so vor dem Kopf gestoßen werden. Wir fordern das sofortige Einstampfen dieser entwürdigenden Plakate!

Wahlkampfständer über Nacht verwüstet, Anzeige wegen Sachbeschädigung!

Geschrieben von Marcel Wenzel am in Presse, Vor Ort, Wahlen 2014

von Manfred Krossa, SPD Fraktionsvorsitzender Rheinhausen (21.04.2014)

Ostern gehört zu den Freudenfesten des Christentums. Die Botschaft des Friedens wird in die Welt gesandt“, so der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa. Diese Symbolik des Osterfestes hat aber noch nicht alle erreicht, denn in der Osternacht sind Vandalen durch Rumeln-Kaldenhausen marodiert und haben einigen Schaden angerichtet. Auf dem Weg der Zerstörung wurden Wahlkampfplakate unterschiedlicher Parteien beschädigt.

LKW Sperrung für die Düsseldorfer Straße in Rumeln-Kaldenhausen

Geschrieben von Marcel Wenzel am in Aus dem Stadtteil, Presse

von Manfred Krossa, SPD Fraktionsvorsitzender Rheinhausen (20.04.2014)

„Die Düsseldorfer Straße in Rumeln-Kaldenhausen besitzt keine Radwege und verfügt an einigen Stellen nur über sehr enge Fußsteige. Neben dem normalen Fuß- und Radverkehr wird diese Straße von Schülerinnen und Schülern wie auch von Kindergartenkindern genutzt. Als ehemalige Haupterschließungsstraße stellt sie die Verbindung nach Moers und Krefeld-Uerdingen dar“, so der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa. Nach dem Bau der Autobahn A57 hat die Düsseldorfer Straße den Rang einer Bundesstraße verloren und damit auch ihre Bedeutung. Zusätzlich wurde die Landesstraße L473n als Erschließungsstraße neu gebaut, aber nach wie vor nutzen viele LKW Fahrer die Düsseldorfer Straße. Nachdem die L473n und die Osttangente eröffnet wurde, hat sich die SPD erfolgreich für eine Ausschilderung des Logistikverkehrs auf den Autobahnen und Zubringerstraßen eingesetzt, so dass die LKW Fahrer die Düsseldorfer Straße nicht mehr für ihre Fahrten benötigen. Daher kann für diese Straße nun ein LKW Fahrverbot ausgesprochen werden, erklärt Manfred Krossa.

Rettung der denkmalgeschützten Remise an der Dorfstraße in Rumeln-Kaldenhausen

Geschrieben von Marcel Wenzel am in Aus dem Stadtteil, Presse

von Manfred Krossa, SPD Fraktionsvorsitzender Rheinhausen (12.04.2014)
„Was wäre unser Bezirk ohne die historischen Gebäude, die unsere Kommune geprägt haben? Viele Perlen dieser Entwicklungen sind leider nahezu unbekannt oder kümmern vor sich hin. Sie stehen zwar in der Denkmalliste, aber erhalten und sinnvoll genutzt werden sie häufig nicht“, so der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa. Anders mit der vom Verfall bedrohten ehemaligen Remise des „Ten Needens Hofs” an der Dorfstraße in Rumeln-Kaldenhausen. Die neuen Besitzer haben nun die Ärmel hochgekrempelt und mit der Sanierung begonnen. Die Baugerüste sind aufgestellt und die Erhaltungsmaßnahmen können beginnen.

ICH WEISS, WAS DU AM 25.05. MACHEN WIRST

Geschrieben von Marcel Wenzel am in 2014, Archiv, Wahlen 2014, Wahlen 2014: Geocache

Kandidaten 2014

In 2014 feiert die SPD Duisburg ihren 150. Geburtstag. Und am 25. Mai stehen Kommunalwahlen für Bezirksvertretungen und Rat an. Mit diesem Cache wollen wir Euch motivieren, an diesen Wahl-Tag zu denken und mitzumachen. Und weil man manchmal vergisst, wofür man eigentlich wählen geht, wollen wir Euch an unserem Stadtbezirk zeigen, wie gute Kommunalpolitik sich auswirkt.

Der Cache ist eine einfache und hoffentlich schöne Runde durch die Rheinhausener Ortsteile Asterlagen, Bergheim, Rumeln-Kaldenhausen, Hochemmerich und Friemersheim. Wir empfehlen den Drahtesel als Reisemittel! Da zwischen den einzelnen Stationen schon ein paar Meter liegen, haben wir die T-Wertung hoch gesetzt. Ebenso ist das Final etwas abseits eines befestigten Weges und sollte z. B. nicht von unbeobachteten Kindern geborgen werden! Weitere Informationen:

zum_cache