Neuer Vorstand und Nominierungen für die Kommunalwahl

Bei seiner Mitgliederversammlung wählte der SPD-Ortsverein Rumeln-Kaldenhausen einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre und nominierte seine Kandidatinnen und Kandidaten für die bevorstehende Kommunalwahl am 13. September.                                        

Vorsitzender bleibt Manuel Hoppe, welcher einstimmig wiedergewählt wurde.                                                                                                                      Seine beiden Stellvertreter bleiben der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Rheinhausen Marcus Mellenthin und Nikolas Neuhöfer, die ebenfalls einstimmig von den Mitgliedern des Ortsvereins im Amt bestätigt wurden.                                                             

Den geschäftsführenden Vorstand komplementieren Jens Tischler als Finanzreferent und Anna op de Hipt, welche die Schriftführung übernimmt. Als Beisitzerinnen und Beisitzer wurden die Rheinhausener Bezirksbürgermeisterin Astrid Hanske, der Rumelner Ratsherr Manfred Krossa, Inge Mellenthin-Krossa und Hannelore Richter wiedergewählt. Detlef Hammacher, Waltraud Schrade und Klaus Striemann wurden neu als Beisitzerinnen und Beisitzer in den Vorstand gewählt.


Als Kandidat für den Ratswahlkreis 31 Rumeln-Kaldenhausen-West wurde der Wahlkreisinhaber Manfred Krossa erneuert nominiert. Als Huckepack-Kandidat für ihn wurde Marcus Mellenthin gewählt.                                  

Als Huckepack-Kandidat für den Ratsherrn Reiner Friedrich für den Wahlkreis Bergheim-Süd/Rumeln-Ost wurde der 18-jährige Schüler und ehemaliger Juso-Vorsitzender in Rheinhausen Nikolas Neuhöfer nominiert.

Für die Bezirksvertretung wurde die Rheinhausener Bezirksbürgermeisterin Astrid Hanske, der Fraktionsvorsitzende der Bezirksvertretungsfraktion Marcus Mellenthin, der Schüler und stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Nikolas Neuhöfer und der Ortsvereinsvorsitzende Manuel Hoppe sowie Hannelore Richter und Inge Mellenthin nominiert.                                                                    

Außerdem fungiert Nikolas Neuhöfer als Huckepack-Kandidat für die Bezirksbürgermeistern Astrid Hanske und Manuel Hoppe als Huckepack-Kandidat für Marcus Mellenthin.


Manuel Hoppe und sein Stellvertreter Nikolas Neuhöfer sind sich einig: 

„Wir freuen uns auf einen spannenden Kommunalwahlkampf und gehen mit einem starken Team ins Rennen, in dem Erfahrung und frischer, junger Wind sich ergänzen und gemeinsam für ein gutes Ergebnis bei der anstehenden Kommunalwahl kämpfen. Auch wenn der Wahlkampf auf Grund der aktuellen Umstände sicherlich anders als geplant stattfinden wird, sind wir davon überzeugt, dass wir die Menschen in Rumeln-Kaldenhausen trotzdem mit unseren Ideen für ein sozialeres sowie gerechteres und schöneres Rheinhausen und Duisburg der Zukunft erreichen können und unsere bisherigen Erfolge der letzten Jahre die gute Arbeit der SPD in der Stadt und im Bezirk noch einmal unterstreichen.“