Unsere Jubilarehrung 2017

Geschrieben von Manuel Hoppe am in Presse, Start, Vor Ort, Vorstand

Im AWO Begegnungs- und Beratungszentrum auf der Kapellener Straße 24a, 47239 Duisburg, findet am Sonntag, den 03. Dezember von 15:00 bis 18:00 Uhr, die Jubilarehrung der SPD Rumeln-Kaldenhausen statt.

Drei Jubilare werden für ihre langjähriges Parteizugehörigkeit und Engagement geehrt: Friedhelm Ramacher (10 Jahre), Detlef Retzlaw (25 Jahre, davon vier als stellvertretender Ortsvorsitzender). Auch Hans-Dieter Hanke wird für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt, in denen er insbesondere bei den Festen immer eine große Unterstützung war.

Ralf Jäger, MdL, wird die Laudatio halten.

Marcel Wenzel, Ortsvereinsvorsitzender: „Alle drei haben stets sehr gute Arbeit im Ortsverein geleistet und uns bei den vielen Festen und Feiern tatkräftig unterstützt. Auch wenn sie in den letzten Jahren beruflich sehr eingespannt, oder gesundheitlich angeschlagen waren: Ein Verein lebt von vorbildlichen Mitgliedern wie Friedhelm, Detelf und Hans-Dieter.“

BürgerInnensprechstunde und Rentenberatung

Geschrieben von Manuel Hoppe am in Aus dem Stadtteil, Presse, Start, Vor Ort, Vorstand

Im AWO Begegnungs- und Beratungszentrum auf der Kapellener Straße 24a, 47239 Duisburg, findet am Mittwoch, den 15. November von 17:00 bis 18:00 Uhr, die BürgerInnensprechstunde der SPD Rumeln-Kaldenhausen statt.

Bei Fragen zur Duisburger Politik und unserem Stadtteil steht unter anderem der Ratsherr Manfred Krossa zur Verfügung.

Parallel dazu findet die Rentenberatung statt, bei der Anliegen zu Rentenansprüchen geklärt werden können.

Manfred Krossa, Ratsherr

Bei sonnigem Wetter genossen alle das Kinder- und BürgerInnenfest

Geschrieben von Manuel Hoppe am in Presse, Vor Ort

Am Sonntag, den 27. August von 11:00 bis 17:00 Uhr fand das große Kinder- und BürgerInnenfest der SPD Rumeln-Kaldenhausen statt. Auf dem Hof der freien Musikschule Rosenberger-Pügner an der Dorfstr. 19, 47239 Duisburg, wartete auf die vielen Besucher ein buntes Programm für Groß und Klein.

Die Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas führte in ihrer Rede aus, dass gerade Duisburg von den vielen Mitteln des Bundeshaushaltes profitiert hat. Zusammen mit Oberbürgermeister Sören Link können so beispielsweise für das KIDU-Programm (Kommunale Investitionen in Duisburg) zahlreiche Sanierungen an Schulen und Kindergärten umgesetzt werden. Sören Link führte die Fortschritte in seiner Amtszeit aus, wie das Mercatorviertel, zwischenzeitlich die größte archäologische Ausgrabungsstätte in NRW, und zukünftig ein attraktives innerstädtisches Wohngebiet zu bezahlbaren Preisen.
Auch konnten in seiner Amtszeit mehr als 7300 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen geschaffen werden, was dem negativen Ruf Duisburgs entgegen tritt. Aber auch in Rumeln-Kaldenhausen tut sich viel, wie man an den Baustellen merkt.

Trotz der vielen anderen Veranstaltungen in der Gegend war der Besucherandrang
überwältigend. Viele Besucher blieben über den ganzen Tag und genossen bei dem
schönen Wetter die Veranstaltung.

Wir danken auch allen HelferInnen ohne deren Unterstützung das Fest nicht möglich gewesen wäre! Auch für die zahlreichen Salat- und Kuchenspenden möchten wir uns sehr herzlich bedanken!

Mehr Bilder von der Veranstaltung finden Sie in unserer Galerie!

Presse – Bericht Kinder- und BürgerInnenfest Rumeln-Kaldenhausen

Kinder- und BürgerInnenfest am Sonntag, den 27. August

Geschrieben von Manuel Hoppe am in Aus dem Stadtteil, Presse, Vor Ort

Am Sonntag, den 27. August von 11:00 bis 17:00 Uhr findet das große Kinder- und
BürgerInnenfest der SPD Rumeln-Kaldenhausen statt. Auf dem Hof der freien
Musikschule Rosenberger-Pügner an der Dorfstr. 19, 47239 Duisburg, wartet auf die
Besucher ein buntes Programm für Groß und Klein.

Die Bundestagskandidatin Bärbel Bas und der Oberbürgermeister Sören Link stehen von
13:00 bis 14:00 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung. Außerdem besucht die Polizei die
Veranstaltung und ist mit einem Motorrad vor Ort. Für Kinder gibt es viele Angebote wie
Ponyreiten, Gesicherschminken, eine Hüpfburg sowie eine Röllchenbahn. Das
abwechslungsreiche Bühnenprogramm wird abgerundet durch Vorführungen der
Musikschule und eine Zaubershow. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Selbst gebackenen
Kuchen und Salat wird von der AG 60+ angeboten.