Erneuerung der Abdeckung der Hausmülldeponie im Rheinhauser Rheinvorland

Durch das Amt für Umwelt und Grün wurde veröffentlicht, dass die alte Hausmülldeponie im Rheinhauser Rheinvorland neu abgedeckt werden muss. Um genaueres zu erfahren, hat die SPD Fraktion in der Bezirksvertretung Rheinhausen eine Anfrage zur Klärung der offenen Fragen gestellt, so der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa. Auf die Frage, warum die Arbeiten an der Mülldeponie durchgeführt werden müssen, gab das Amt für Umwelt und Grün bekannt, dass sich die Hausmülldeponie auf einer alten Schlackendeponie aufgebaut wurde. Diese befindet sich nach wie vor auf dem Stand wie vor 40 Jahren und die Bäume, die dort gewachsen sind, finden nicht mehr ihre Lebensbedingen, sie zeigen Wachstumsdepressionen und etliche sind bereits abgestorben. Zusätzlich kommen an vielen Stellen die Müllablagerungen an die Oberfläche. Durch die jetzt geplanten Maßnahmen soll die Stabilität der Deponie deutlich verbessert werden, die Erosion der Oberflächen verhindert und das Landschaftsbild und der Naturhaushalt dauerhaft aufgewertet werden. Erneuerung der Abdeckung der Hausmülldeponie im Rheinhauser Rheinvorland weiterlesen

Auftakt des Kommunalwahlkampfs des SPD Bezirksverbands Rheinhausen

Das alte Krupp Casino an der Friedrich-Ebert-Straße 134 war sehr gut gefüllt, als der SPD Bezirksverband Rheinhausen am Donnerstag, den 20. März seine Auftaktveranstaltung zum Kommunalwahlkampf 2014 durchführte, so der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa.

Das Eingangsreferat unseres Oberbürgermeisters Sören Link zeigte deutlich auf, dass die SPD mit seinen Kooperationspartnern einen deutlichen positiven Richtungswechsel in Duisburg bewirkt hat. Zuerst einmal musste aufgeräumt werden, berichtete OB Sören Link. Viele Baustellen, die durch den ehemaligen OB Sauerland eingerichtet wurden, lagen still, es bewegte sich nichts mehr und die Mercatorhalle musste geschlossen werden, da durch kriminelle Machenschaften das Brandschutzkonzept nicht umgesetzt wurde. Daher hieß es 2012 für den OB Sören Link, Ärmel hochkrempeln und loslegen. Die meisten Baustellen-Stillstände sind aufgehoben, es gibt neue Investoren, die die Bauprojekte übernommen haben und fertigstellen werden. Die gute Zusammenarbeit zwischen der SPD Fraktion und der Verwaltungsspitze hat den Haushalt der Stadt stabilisiert, dieser ist genehmigt und Duisburg kann endlich wieder politisch handeln. Vor allem die Bildung will der Oberbürgermeister fördern, denn die gesellschaftliche, die ökonomische und die politische Bedeutung des Wissens ist durch den technischen Fortschritt, durch die Informations- und Kommunikationstechnologien und durch die Wissenschaft und Forschung enorm gewachsen. Auftakt des Kommunalwahlkampfs des SPD Bezirksverbands Rheinhausen weiterlesen

Ortsverein Duisburg Rumeln-Kaldenhausen