Rettung der denkmalgeschützten Remise an der Dorfstraße in Rumeln-Kaldenhausen

von Manfred Krossa, SPD Fraktionsvorsitzender Rheinhausen (12.04.2014)
„Was wäre unser Bezirk ohne die historischen Gebäude, die unsere Kommune geprägt haben? Viele Perlen dieser Entwicklungen sind leider nahezu unbekannt oder kümmern vor sich hin. Sie stehen zwar in der Denkmalliste, aber erhalten und sinnvoll genutzt werden sie häufig nicht“, so der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa. Anders mit der vom Verfall bedrohten ehemaligen Remise des „Ten Needens Hofs” an der Dorfstraße in Rumeln-Kaldenhausen. Die neuen Besitzer haben nun die Ärmel hochgekrempelt und mit der Sanierung begonnen. Die Baugerüste sind aufgestellt und die Erhaltungsmaßnahmen können beginnen.
Rettung der denkmalgeschützten Remise an der Dorfstraße in Rumeln-Kaldenhausen weiterlesen

ICH WEISS, WAS DU AM 25.05. MACHEN WIRST

Kandidaten 2014

In 2014 feiert die SPD Duisburg ihren 150. Geburtstag. Und am 25. Mai stehen Kommunalwahlen für Bezirksvertretungen und Rat an. Mit diesem Cache wollen wir Euch motivieren, an diesen Wahl-Tag zu denken und mitzumachen. Und weil man manchmal vergisst, wofür man eigentlich wählen geht, wollen wir Euch an unserem Stadtbezirk zeigen, wie gute Kommunalpolitik sich auswirkt.

Der Cache ist eine einfache und hoffentlich schöne Runde durch die Rheinhausener Ortsteile Asterlagen, Bergheim, Rumeln-Kaldenhausen, Hochemmerich und Friemersheim. Wir empfehlen den Drahtesel als Reisemittel! Da zwischen den einzelnen Stationen schon ein paar Meter liegen, haben wir die T-Wertung hoch gesetzt. Ebenso ist das Final etwas abseits eines befestigten Weges und sollte z. B. nicht von unbeobachteten Kindern geborgen werden! Weitere Informationen:

zum_cache

Stellungnahme der SPD zu den Äußerungen der CDU bezüglich der Gestaltung des Platzes an der Geestschule

Die SPD hat bei ihrer Vorstellung der Lösungsmöglichkeiten nur Varianten aufgezeigt und die Platzgestaltung eindeutig den Pächtern und der Initiativgruppe überlassen. Diese als triviale Lösung abzutun, obwohl man sich kurz vorher über den Zustand des Platzes beschwert hat, kann man eigentlich nicht verstehen. Hier wird eine kurzfristig gangbare Lösung angeboten, den Platz zu gestalten, die Aufenthaltsqualität auf  der Kaiserstraße zu erhöhen und damit auch eine Verbesserung der Einkaufssituation zu schaffen. Das lehnt man dann ab, um auf einen Plan zu warten, der erst erstellt werden muss und dessen Umsetzung gar nicht geregelt ist, weil noch nicht einmal die Flächen zur Verfügung stehen. Das kann jeder für sich bewerten.

Alle anderen Lösungen bieten nur eine mittel- bis langfristige Perspektive, denn mit einem Plan hat man noch lange keine Umsetzung. Hierbei wären Städtebauförderungsmittel erforderlich, die bei den jetzt bekannten Förderprogrammen die nächsten 10 Jahre nicht fließen werden, das weiß auch die CDU. Stellungnahme der SPD zu den Äußerungen der CDU bezüglich der Gestaltung des Platzes an der Geestschule weiterlesen

„Stadtverträgliche Lkw-Navigation in der Metropole Ruhr“ angewandt auf Rheinhausen

 

Mehrere Ruhrgebietskommunen haben gemeinsam mit der Wirtschaft ein europaweit einmaliges Kooperationsprojekt zur verbesserten Routenführung für Lkw beschlossen. Als Ergebnis wurden spezielle LKW Routen ausgearbeitet, die die Verkehrsströme lenken und die Lärmemission für die Bevölkerung senken soll. Zeitnah sollen die neuen LKW Routen in die Navigationsgeräte für Spediteure übernommen werden, erläutert der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa. „Stadtverträgliche Lkw-Navigation in der Metropole Ruhr“ angewandt auf Rheinhausen weiterlesen

AsF-Frauenfrühstück mit Wahl

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in der SPD Rumeln-Kaldenhausen hat sich zum traditionellen Frauenfrühstück im Kasino Bliersheim getroffen. Vor dem Frühstück war jedoch noch Arbeit zu leisten: Vorstand und Delegierte mussten gewählt werden. Vorsitzende wurde die langjährige AsF-Beauftragte, Inge Mellenthin-Krossa. Ihre Stellvertretung wurde Ursula Michalke übertragen. In das Amt der Schriftführerin wurde Waltraud Schrade gewählt. Delegierte wurden: Astrid Hanske, Ursula Michalke, Inge Mellenthin-Krossa, Waltraud Schrade und Irmgard Thießen. AsF-Frauenfrühstück mit Wahl weiterlesen

Ortsverein Duisburg Rumeln-Kaldenhausen