Archiv der Kategorie: Wahlen 2014: Kommunalwahl

CDU Wahlkampf auf Kosten der Zuwanderer!

von Manfred Krossa, SPD Fraktionsvorsitzender Rheinhausen (22.04.2014)

Das Wohnhaus in den Peschen in Duisburg-Rheinhausen hat deutschlandweit Schlagzeilen produziert, vielen Menschen ist es als Problemhaus bekannt. Schon früh haben rechtsradikale Gruppierungen begonnen, auf dem Rücken der dort lebenden Menschen ihre rassistische Hetze zu verbreiten. „Dass nun die CDU ebenso verfährt, damit hatte nun wirklich niemand gerechnet“, erklärt der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa geschockt. Das Wahlkampfplakat, mit dem die CDU jetzt an die Öffentlichkeit gegangen ist, stellt alte Verhältnisse dar, die heute so nicht mehr bestehen. Eine christliche Partei sollte sich schämen, mit rassistischem Gedankengut zu werben. Die SPD findet es besonders traurig, dass die vielen ehrenamtlichen Helfer und die Menschen, die eine Patenschaften für dort lebende Familien übernommen haben, so vor dem Kopf gestoßen werden. Wir fordern das sofortige Einstampfen dieser entwürdigenden Plakate!

CDU Wahlkampf auf Kosten der Zuwanderer! weiterlesen

Auftakt des Kommunalwahlkampfs des SPD Bezirksverbands Rheinhausen

Das alte Krupp Casino an der Friedrich-Ebert-Straße 134 war sehr gut gefüllt, als der SPD Bezirksverband Rheinhausen am Donnerstag, den 20. März seine Auftaktveranstaltung zum Kommunalwahlkampf 2014 durchführte, so der SPD Fraktionsvorsitzende Manfred Krossa.

Das Eingangsreferat unseres Oberbürgermeisters Sören Link zeigte deutlich auf, dass die SPD mit seinen Kooperationspartnern einen deutlichen positiven Richtungswechsel in Duisburg bewirkt hat. Zuerst einmal musste aufgeräumt werden, berichtete OB Sören Link. Viele Baustellen, die durch den ehemaligen OB Sauerland eingerichtet wurden, lagen still, es bewegte sich nichts mehr und die Mercatorhalle musste geschlossen werden, da durch kriminelle Machenschaften das Brandschutzkonzept nicht umgesetzt wurde. Daher hieß es 2012 für den OB Sören Link, Ärmel hochkrempeln und loslegen. Die meisten Baustellen-Stillstände sind aufgehoben, es gibt neue Investoren, die die Bauprojekte übernommen haben und fertigstellen werden. Die gute Zusammenarbeit zwischen der SPD Fraktion und der Verwaltungsspitze hat den Haushalt der Stadt stabilisiert, dieser ist genehmigt und Duisburg kann endlich wieder politisch handeln. Vor allem die Bildung will der Oberbürgermeister fördern, denn die gesellschaftliche, die ökonomische und die politische Bedeutung des Wissens ist durch den technischen Fortschritt, durch die Informations- und Kommunikationstechnologien und durch die Wissenschaft und Forschung enorm gewachsen. Auftakt des Kommunalwahlkampfs des SPD Bezirksverbands Rheinhausen weiterlesen